G'schichtenkasterl

"Es war einmal..." - eure Fantasie ist gefragt!

 

Im G’schichtenkasterl warten magische Orte, Figuren und Dinge darauf, von euch zum Leben erweckt zu werden:

je drei magische Orte, Dinge und Transportmittel und dazu sechs märchenhafte Figuren, die Held, Gegenspieler oder Helfer sein können. Der Zufall entscheidet – die Möglichkeiten sind vielfältig. 

Sortiert nach Themen, damit es nicht zu wild wird:

  • Eiskristall und Schneegestöber (Winter)
  • Gipfelglück und Talesgrund (Berg und Tal)
  • Tannenrauschen und Einhornzauber (Wald und Wiese)
  • Zauber in der Stadt
  • Meeresrauschen und Küstennebel (Meer)
  • Sonne, Mond und Sterne
  • lokale G'schichten (Region Lenggries & Bad Tölz)
  • Ritter und Räuber (für wilde Jungs)

Das G'schichtenkasterl könnt ihr einfach über das Kontaktformular bestellen. Das ist dann auch ein doppelt und dreifach sicherer Kontakt: kein Ansteckungsrisiko und eure Daten werden nur zum Versand verwendet, versprochen. 

Kosten: 9,99 € (+ Versand).

Die magische Drei mal drei genommen...

Handarbeit - also nicht immer perfekt, dafür mir viel Liebe gemacht. 

Direkt im Verkauf bei: 

Eure Geschichte gefällt euch so gut, dass ihr sie gerne anderen erzählen möchtet? Prima! Dann meldet euch bei mir. Sind genügend G’schichten zusammengekommen und wir dürfen auch wieder zusammenkommen, organisiere ich gerne einen G’schichtenkasterl-G’schichtenabend.

Die Entstehungsgeschichte des G'schichten-Kasterls

Seit meiner Ausbildung zur Erzählerin darf ich in Erzähl-Werkstätten in Grundschulen mit Kindern Geschichten erfinden. Die Ideengeber sind Fingerpuppen, Kärtchen und ganz viel Spielerei und fantastische Eingebungen der Kinder. Wusstest ihr beispielsweise, dass Gefahr wie Stinkekäse riecht? Zumindest für den Ritter Paul, der in einer der Geschichten Prinzessin Lina auf ihren Abenteuern begleitet. Dann muss sie nicht so oft vor Aufregung pupsen - das passiert ihr nämlich immer, wenn sie schrecklich nervös ist. 

Die Geschichte wird von den Kindern mit Bildern versehen, so dass sie mit dem Kamishibai (japanisches Tischtheater) von den Kindern erzählt werden kann. Am Ende bekommt jedes Kind ein Buch mit den Bildern und der Geschichte - sozusagen ihr erstes eigenes Werk. 

Diese Geschichten habe ich dieses Jahr zum ersten Mal in eine SoundCloud gestellt, um den Kindern auch während des Lockdowns die Möglichkeit zugeben, dabei zu bleiben. So konnten wir trotz der Entfernung das Buch fertig stellen. 

Die Ergebnisse könnt ihr hier anhören. Dort sind auch kleine, manchmal etwas verrückte Geschichten, die in einer Erzähl-Werkstatt im Park diesen Sommer entstanden sind. Selbst aufnehmen wollten die Kinder ihre Geschichten nicht - lieber noch eine Geschichte erfinden. 

Mein Dank an die Lehrerinnen für die Kooperation in schwierigen Zeiten und das BildungsLokal München sowie SchauHin e.V. für die Förderung!

Demnächst gibt es für dieses und andere Erzähl-, Schreib- und Sprachprojekte eine gesonderte Website: Fabula Lingua. 

Ursula Stroux

Haben Sie Fragen? 

Rufen Sie einfach an unter:

 +49.(0)173.84 64 756

 

oder mailen Sie mir: 

ursula@achtsame-baerin.org

 

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

 

Ich freue mich auf Sie!

Sie möchten erst mal schauen? Dann abonnieren Sie den Newsletter

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ursula Stroux